08.04.2016

SUB #1 - Wächter der Nacht



Willkommen zu meiner Kategorie „Stapel ungelesener Bücher“. Heute stelle ich euch Die Wächter der Nacht von Sergei Lukjanenko.




Die Wächter der Nacht



Seit Anbeginn der Zeit leben die sogenannten „Anderen“ unerkannt unter uns. Vampire, Hexen, Gestaltwandler und Magier.  Die Mächte des Lichts und der Finsternis befinden stehen kurz vor einem ausbrechenden Krieg, welcher lediglich durch ein Jahrhunderter alter Vertrag noch verhindert wird. Die geheimen Organisationen von den „Wächtern der Nacht“ und den „Wächtern des Tages“ halten allein das Gleichgewicht in Takt. Doch schon bald droht dieses Gleichgewicht zu kippen….



Dieses Buch ist mir durch einen kleinen Zufall im Buchhandel in die Hände gefallen. Ich wollte eigentlich gar nichts kaufen und musste nur etwas Zeit Tod schlagen. Also durchforstete ich, wie meistens, die Auslagen nach neuen Schätzen. Da sprang mich das Cover des Buches „Wächter der Nacht“ an. Aber nicht nur das schöne Design überredete mich zum Kauf. Ich hatte mal wieder Lust etwas mit möglichst vielen Fantasiewesen zu lesen und vielleicht auch etwas Düsteres. Als ich den Klappentext gelesen hatte, gab es kein Halten mehr…. Mir ist der Autor Sergei Lukjanenko natürlich bereits bekannt gewesen und auch das Werk ist keine Neuheit.  Die Wächter der Nacht erschien bereits 2005 in Deutsch bei Heyne Verlag. Und die Handlung spielt in Russland.



Sergei Wassiljewitsch Lukjanenko wurde am 11. April 1968 in Karatau, Kasachische SSR, UdSSR geboren. Er ist der erfolgreichste russische Science-Fiction- und Fantasyautor der Gegenwart. Er studierte Medizin in Alma-Ata und praktizierte anschließend lange Zeit als Psychiater. Erst Anfang der 1980er Jahre beganng er mit der Veröffentlichung von Kurzgeschichten. Seinen internationalen Durchbruch erlangte er vor allem aufgrund der Verfilmung und deutschen Veröffentlichung der ersten Bände seiner »Wächter-Pentalogie«.

Auch wenn die Meinungen über den Autor und der Wächter-Reihe allgemein unterschiedlich ausfallen, möchte ich mir gern selber eine Meinung bilden. Ich persönlich lese sehr gerne Fantasy-Bücher wo ein Kampf zwischen Gut und Böse herrscht. Allerdings müssen für mich die Charaktere auch glaubhaft und detailliert ausgearbeitet sein, um sich gut mit ihnen zu identifizieren. Aber da lasse ich mich mal überraschen und freue mich schon darauf diesen Roman zu lesen. Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden. Solltet ihr bereits Erfahrungen mit der Wächter-Reihe gesammelt haben, könnt ihr mir gerne in den Kommentaren eure Meinung zu den Büchern mitteilen. 



Man liest sich, 
Eure CasalisWords ^_^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen